.

Realschule an der Niers

 

Schule



Betreuungsform

 

 

Schulleitung
 
Infos zur Schule

Telefon


Team vor Ort

Außenansicht Giesenkirchener Straße

Realschule an der Niers

Giesenkirchener Str. 8

41238 Mönchengladbach

 

pädagogische Übermittagsbetreuung und Hausaufgabenbetreuung

 
Werner Müller

 

Website: http://www.rs-niers-mg.de/index.php/home.html

 

Betreuung: 0157 – 56130018

Schule:      02166 – 647970

 

Karin Kalkbrenner, Sylvia Bradtmöller und N.N.

 

Tagesablauf

Frühbetreuung  - 6. Stunde: 12.10 Uhr bis 13.10 Uhr

Wenn die Kinder nach der 5. Stunde Schulschluss haben, werden sie in der 6. Stunde von einer der Betreuerinnen beaufsichtigt. In dieser Stunde können die Kinder im Betreuungsraum spielen oder basteln, quatschen oder lesen.

 

Mittagspause - 13.10 Uhr: 13.45 Uhr

Sofort nach dem Klingeln um 13.10 Uhr gehen alle Kinder in ihre Betreuungsräume, um sich dort von den Betreuerinnen aufnehmen zu lassen. Es erfolgt eine Anwesenheitskontrolle. Dann können die Kinder entweder kurz in der Mensa einkaufen und dann in Ruhe ihr gekauftes oder mitgebrachtes Essen und ihre Getränke zu sich nehmen, oder drinnen im Betreuungsraum und draußen auf dem Schulhof spielen oder in der Mensa der Gesamtschule ein warmes Mittagessen einnehmen. Ein Lehrer geht mit den Kindern hinüber in die Mensa und betreut sie während des Mittagessens.

 

Hausaufgabenzeit: 13.50 Uhr bis 14.45 Uhr

Es gibt 3 Gruppen.

 

Gruppe 1:

Hier herrscht absolute Ruhe, jedes Kind kann ganz ungestört und leise seine Aufgaben machen. Große Schüler stehen als Hilfe bereit. (Kinder, die hier stören, werden in Gruppe 3 geschickt.)

 

Gruppe 2:

Hier kann leise gemeinsam gelernt werden. Die Kinder können gemeinsam Vokabeln lernen, Partner- und Gruppenarbeiten machen, miteinander üben und sich dabei gegenseitig etwas erklären. (Kinder, die hier stören, werden in Gruppe 3 geschickt.)

 

Gruppe 3:

Hier treffen sich die Kinder, die nichts auf haben, ihre Hausaufgaben fertig haben oder diese nicht in der Betreuung machen wollen. Es wird drinnen oder draußen gespielt.

 

Um 14.45 Uhr können die Kinder, die eine schriftliche Erlaubnis der Eltern haben, nach Hause gehen. Sollte ein Kind vorzeitig nach Hause gehen, muss eine schriftliche Erlaubnis der Eltern vorliegen.

 

Spielezeit: 14.45 Uhr bis 16 Uhr

Kinder, die noch da bleiben, können drinnen im Betreuungsraum spielen, basteln oder eine Teestunde abhalten, sie können auch weiter arbeiten oder lernen oder in Ruhe ein Buch lesen oder Hörspiele hören, oder sie können draußen auf dem Schulhof spielen und toben.

 






.